(Online) Methodengestützte ERP/PPS-Einführung

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 18/05/2021
11:00 am - 12:00 pm


Zeitgerechte ERP-/PPS-Systeme müssen einen durchgängigen Auftragsabwicklungsprozess umfassend unterstützen. Ein Unternehmen kann heute nur noch im globalen Wettbewerb überleben, wenn es bei der betrieblichen Leistungserstellung den Ablauf optimiert und die eigenen Kernprozesse flexibel und anpassungsfähig mit Kunden- und Lieferantenprozessen entlang der Wertschöpfungskette verknüpfen kann. Dabei sind die Optimierung der organisatorischen, funktionalen und IT-Schnittstellen sowie die Minimierung der Trans­aktionskosten zwischen zwei Prozessbeteiligten (externe und interne Kunden-/Lieferantenbeziehung) von zentraler Bedeutung. Die statische Abteilungssicht mit der Konzentration auf das Teiloptimum innerhalb der Aufbauorganisation (Kästchendenken) weicht einem dynamischen Prozessorientierungsdenken, in das die Mitarbeiter selbstverantwortlich mit eingebunden sind. Neu einzuführende ERP-/PPS-Systeme müssen diese geänderten Organisations- und Führungsstrukturen mit den darin ablaufenden Geschäftsprozessen unterstützen.

Um Unternehmen aus der Automobilzuliefererindustrie bei der Auswahl geeigneter ERP/PPS- und EDI-Systemanbieter zu unterstützen, hat die ITA als Verband der IT-Dienstleister für die Automobilindustrie ein zertifiziertes Vorgehen für die prozessorientierte ERP/PPS-EDI-Systemeinführung entwickelt. Bezugspunkt für die Zertifizierung ist ein von Prof. Binner erarbeiteter  ERP/PPS-Funktionskatalog, zusammen mit einem 3-phasigen MITO-Vorgehensmodell zur Systemimplementierung mit Unterstützung des MITO-Methoden-Tools. ERP-, PPS- und EDI-Systemanbieter können sich über die akkreditierte Zertifizierungsgesellschaft GüteZert für dieses prozessorientierte Implementierungsmodell zertifizieren lassen. Damit wird der Nachweis erbracht, dass eine an den Geschäftsprozessen des Kunden orientierte ERP/PPS- und EDI-Systemeinführung durch den Systemanbieter garantiert wird.

Vorgestellt wird ein systematisches Vorgehensmodell zur prozessorientierten ERP/PPS/EDI-Einführung und –Auditierung mit dem MITO-Methoden-Tool. Die Ergebnisse der Bewertung der einzelnen Auditfragen bei der Zertifizierung werden in Form eines Radardiagramms abgebildet und zeigen den Handlungsbedarf bei Abweichungen.

Inhalt des Vortrages

  1. Prozessorientierte ERP-/PPS-Einführung
  2. Ganzheitlicher ERP/MES-Businessmodell-Regelkreis
  3. ITA-ERP-Zertifizierungsmodell
  4. MITO-Methoden-Tool-Einsatz zur ERP-Implementierungsanalyse und -bewertung
  5. Zusammenfassung

Termine:

Mittwoch, 07.04.2021 von 11:00 bis 12:00 Uhr

Dienstag, 18.05.2021 von 17:00 bis 18:00 Uhr

Für die Teilnahme anmelden: