(Online) Zertifiziertes Vorgehensmodell zur prozessorientierten MES-Implementierung mit dem MITO-Methoden-Tool

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 20/04/2021
11:00 am - 12:00 pm


Nach Wikipedia, der freien Enzyklopädie, wird als Manufacturing Execution System (MES) eine prozessnah operierende Ebene eines mehrschichtigen Fertigungsmanagementsystems bezeichnet. Oft wird der deutsche Begriff Produktionsleitsystem synonym verwendet. Das MES zeichnet sich gegenüber ähnlich wirksamen Systemen zur Produktionsplanung, den sog. ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning), durch die direkte Anbindung an die verteilten Systeme der Prozessautomatisierung aus und ermöglicht die Führung, Lenkung, Steuerung oder Kontrolle der Produktion in Echtzeit. Dazu gehören klassische Datenerfassungen und Aufbereitungen wie Betriebsdatenerfassung (BDE), Maschinendatenerfassung (MDE) und Personaldatenerfassung, aber auch alle anderen Prozesse, die eine zeitnahe Auswirkung auf den Fertigungs-/Produktionsprozess haben.

Im Auftrag der iTA Automobil Service Partner e.V. wurde vom Arbeitskreis „MES in den Automobilindustrie“ ein systematisches Vorgehensmodell zur anforderungsgerechten MES-Implementierung entwickelt. MES-Anbieter können Sie bei der von ITA-beauftragten akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft GüteZert  zertifizieren lassen, um damit den Nachweis gegenüber Ihren Kunden zu erbringen, dass Sie Ihre MES-Lösung entsprechend den in der VDI-Lichtlinie 5600 „Manufacturing Execution Systems“ beschriebenen MES-Aufgaben einführen und die Bedeutung von MES für Unternehmensprozesse speziell für die branchenspezifische Besonderheiten der Automobilindustrie und deren Zulieferer an die IT-Unterstützung berücksichtigen.

Ein weiteres Ziel des o.g iTA-MES-Vorgehensmodells ist es, Automobil- und Zuliefererunternehmen eine Empfehlung zu geben, dass Ihnen die Auswahl von MES-Funktionen für spezifische Anforderungen der Brache erleitert. Die Empfehlung soll speziell mittelständischen Zulieferern eine Hilfestellung geben, um zukunftsorientiert und systematisch geeignete produktionsnahe IT-Applikationen auszuwählen und einzuführen.

Die MES-Zertifizierung wird anhand einer vom ITA-Arbeitskreis entwickelten MITO-Zertifizierungs-Checkliste durchgeführt und mit dem MITO-Methoden-Tool ausgewertet. Der MES-Lösungsanbieter Erfüllungsgrades. Im Seminar wird das systematische MES-Implementierungsmodell zusammen mit der MITO-Zertifizierungs-Checkliste des MITO-Methoden-Tools und den grafischen Auswertungen vorgestellt.

Inhalt des Vortrages

  1. MES-Einleitung und -Grundlagen
  2. Ganzheitliche prozessorientierte Businessmodell-Regelkreisbildung
  3. ITA-MES-Zertifizierungsmodell
  4. MITO-Methoden-Tool-Einsatz zur MES-Analyse und -Bewertung
  5. Zusammenfassung

Termine:

Donnerstag, 18.03.2021 von 17:00 bis 18:00 Uhr

Dienstag,     20.04.2021 von 11:00 bis 12:00 Uhr

Für die Teilnahme anmelden: